Wer ist die DGZMK?

Die „Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“ (kurz: DGZMK) ist die Vertretung der wissenschaftlichen Zahnmedizin in Deutschland. Als Dachorganisation vereint die DGZMK inzwischen mehr als 30 namhafte, fachgebietsbezogene Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften. Heute zählt sie bundesweit ca. 20.000 Mitglieder aus allen Fachbereichen der Zahnmedizin.

Welche Leistungen bietet die DGZMK?

Die DGZMK dient ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken der Zahnheilkunde. Zu ihren Hauptaufgaben gehören die Förderung der Forschung, die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen und Gesellschaften sowie die Wissensvermittlung an die Zahnärzte in Form von strukturierter Fortbildung und auf wissenschaftlichen Tagungen.

Wie erfolgt der Wissenstransfer an die Zahnärzte?

Die DGZMK hat im Jahr 1974 die Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) gegründet. Diese bietet Zahnärzten die Möglichkeit an, in strukturierten Fortbildungsprogrammen von den neuesten Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Zahnmedizin zu profitieren. DGZMK-Mitglieder erhalten bei Fachtagungen und zahlreichen APW-Veranstaltungen einen Gebührennachlass.

Was kostet die Mitgliedschaft in der DGZMK?

Der Jahresbeitrag für Assistenten bis zum 2. Jahr nach der Approbation beträgt 30 Euro, sofern Sie als Studierender mindestens ein Jahr Mitglied in der DGZMK waren. Für Studierende ist die Mitgliedschaft in der DGZMK kostenfrei. Alle anderen Assistenten zahlen bis zum 3. Jahr nach der Approbation einen Jahresbeitrag in Höhe von 65 Euro. Danach beträgt der Jahresbeitrag für die ordentliche Mitgliedschaft in der DGZMK 95 Euro.