Mein erstes Implantat Seminar mit Hands-On

Datum 20.09.2019 - 21.09.2019
Dauer 14:00 bis 19:00 Uhr und 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort Münster
Referent(en) Dr. med. dent. Jan Behring
Fortbildungspunkte 17
Seminar ausgebucht

„Ich würde doch so gerne implantieren, aber das ist mir alles zu kompliziert!"

Das erste Implantat stellt in der Regel eine große Klippe in der eigenen beruflichen Entwicklung dar. Es gibt viel zu planen, sowohl medizinisch als auch organisatorisch:

  • Wie sollte mein erster Fall aussehen?
  • Was brauche ich an Werkzeugen und Geräten?
  • Wie wähle ich das richtige Implantatsystem aus?
  • Wie ziehe ich mich steril an?
  • Was mache ich bei Komplikationen?
  • Und was mache ich, wenn das Implantat erstmal drin ist?

All diese Fragen wollen wir gemeinsam in einem Wochenendkurs angehen. Anhand eines fiktiven Patientenfalls soll der Weg von der Idee bis zum gesetzten Implantat Schritt für Schritt durchgegangen werden. Hierbei sollen sowohl die zahnmedizinischen und chirurgischen Aspekte besprochen werden, vor allem sollen aber wollen wir uns auch mit organisatorischen Fragen von der Terminierung bis zur Systemauswahl beschäftigen.

Im offenen Gespräch soll auch auf die größten Stolperfallen und Fettnäpfchen in der Implantologie eingegangen werden – der Kurs soll Lust machen und keine Ängste schüren.

Kursinhalte:

  • Grundlagen der Implantologie
  • Praxis- und Arbeitsplatzorganisation
  • Material- und Werkzeugkunde
  • Patienten- und Fallselektion
  • Fallplanung
  • Chirurgisches Vorgehen
  • Nachsorge
  • Stolperfallen ausweichen: Tipps und Tricks
  • Hands-On am Kunststoff- und Schweinekiefer

Hands-On Teil:

Am Ende wollen wir dann gemeinsam unsere ersten Implantate (im Schweinekiefer und am Kunststoffmodell) setzen!

Der angebotene Wochenendkurs richtet sich somit an alle, die implantieren lernen wollen. Wir setzen nichts voraus und freuen uns über Anmeldungen vom Assistenten bis zum erfahrenen Kollegen und vom Angestellten bis zum Chef.

Material - / Intrumentenliste:

  • Es sind weder Vorkenntnisse noch Materialien erforderlich.
  • Für die Arbeit am Schweinekiefer empfiehlt sich das Mitbringen einer Lupenbrille mit Stirnlampe.

 

Anmerkungen:

Der Referent ist kein Fachmann für Abrechnung, hierfür gibt es bessere Kurse!
Der Referent ist Zahnarzt und kein Jurist. Auf juristische Aspekte darf daher nur am Rande eingegangen werden.

 

Dies ist ein Seminar der APW, bei Fragen wenden Sie sich bitte an: apw.oberhoff@dgzmk.de

Seminargebühren

yd-Mitglieder: 210,00 €
yd-FVDZ-Mitglieder: 185,00 €
yd-DGZMK-Mitglieder: 185,00 €
yd-FVDZ/DGZMK-Mitglieder: 165,00 €
Verzehrkosten: 15,00 €
Seminar ausgebucht

Um sich zu dieser Veranstaltung anmelden zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren lassen.