Best Ager in der Zahnerhaltung - Möglichkeiten und Limitationen

Datum 24.10.2020
Dauer 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort Freiburg
Referent(en) Nadine Kai Schlüter
Fortbildungspunkte 8

Der demographische Wandel führt dazu, dass immer mehr Best Ager, Senioren und Betagte die zahnärztliche Praxis aufsuchen. Mit zunehmendem Alter verändert sich jedoch nicht nur körperliches Befinden, sondern auch in vielen Fällen die intraorale Situation. So nehmen zum Beispiel viele Patienten zahlreiche Medikamente ein, die einen Einfluss auf den Speichelfluss und damit auf die orale Gesundheit haben können. Zudem können Grunderkrankungen dazu führen, dass sich die Abwehrlage oder die Fähigkeit zur Mundhygiene verändern. Ebenso können Veränderungen im Geschmacksempfinden oder in der Fähigkeit Nahrung aufzunehmen, das Risiko für intraorale Erkrankungen, speziell Karies, erhöhen. Es sollten daher bereits frühzeitig, wenn Patienten noch keine Einschränkungen aufweisen, Konzepte zum Zahnerhalt implementiert werden. Liegen jedoch bereits Einschränkungen vor, gilt es diese in der täglichen Praxis zu berücksichtigen und neue, bedarfsgerechte Präventions- und Therapiemaßnahmen zusammen mit dem Patienten zu entwickeln. Mit diesem Seminar soll das Bewusstsein für neue Bedürfnisse geschärft und Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie auch im Alter die Mundgesundheit aufrecht erhalten werden kann.

Inhalte:

  • Intraorale Veränderungen mit dem Alter
  • Grunderkrankungen und deren Einflüsse auf die Mundgesundheit
  • Xerostomie
  • Ernährung im Alter
  • Wurzelkaries – eine Erkrankung des Alters?
  • Prävention im Alter und Mundhygiene bei manueller Einschränkung

Dies ist ein Seminar der APW, bei Fragen wenden Sie sich bitte an: apw.lobianco@dgzmk.de

Seminargebühren

yd-Mitglieder: 165,00 €
yd-FVDZ-Mitglieder: 150,00 €
yd-DGZMK-Mitglieder: 150,00 €
yd-FVDZ/DGZMK-Mitglieder: 135,00 €
Verzehrkosten: 10,00 €

Um sich zu dieser Veranstaltung anmelden zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren lassen.